Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sie kennen Doppelkopf noch nicht?

Dann sind Sie hier genau richtig!

Um Ihnen einen allerersten Überblick zu verschaffen, beginnt diese Trainingsreihe mit einer Erklärung der elementaren Grundregeln (Schwierigkeitsgrad *). Hierfür wird das handelsübliche Kartenspiel mit 48 Karten benutzt, und auf Besonderheiten jeglicher Art verzichtet. Für diese erste Einführung gibt es ein kleines Buch und eine Lernsoftware mit dem Titel "Die Grundregeln des Normalspiels".

Doppelkopf-Buch

"Die Grundregeln des Normalspiels" ist im Handel (noch) nicht erhältlich, es wird aktuell ein herausgebender Verlag gesucht. Möchten Sie wissen, welche Inhalte Sie im Buch und in der (bereits erhältlichen) Lernsoftware erwarten, dann klicken Sie bitte hier für den kostenlosen Download einer Leseprobe als pdf-Datei.

 

Doppelkopf-Lernsoftware

Auch wenn es das Buch "Die Grundregeln des Normalspiels" gedruckt (noch) nicht im Handel gibt, können Sie sofort hier an dieser Stelle Doppelkopf lernen, denn der Softwareentwickler Uwe Rasche aus Berlin hat es in seine Kartenspielreihe "Rasche's Kartenspiele" integriert. Informationen zum Verkauf finden Sie hier per Mausklick.

 

Hinweis für Fortgeschrittene:

Sofern Sie bestimmte Spielelemente (z.B. Vorbehalte, An- und Absagen) vermissen, so ist das beabsichtigt. Sie sind Bestandteil der Bücher "Das Normalspiel und die Hochzeit" und "Das Solospiel", die jeweils dem Schwierigkeitsgrad (**) für Anfänger mit Grundkenntnissen zugeordnet sind. Haben Sie selbst Doppelkopf nach anderen Spielregeln gelernt, so bedenken Sie bitte: Es gibt kaum ein anderes Kartenspiel mit so vielen unterschiedlichen Spielregeln. In diesem Einsteigerkapitel wird das Spiel so einfach wie möglich erklärt. Ihre gelernten "Hausregeln" werden Sie vermutlich im Kapitel "Regelvarianten" vorfinden.